Bei der Steuererklärung Zeit und Stress ersparen

Einige Steuerunterlagen kommen per Mail. Andere werden digital übermittelt. Und wo sind diese ganzen losen Papierformulare? Wenn die Dateien eines ganzen Jahres überall verteilt sind, ist es kein Wunder, dass Sie die Steuererklärung herausgezögert haben. Sparen Sie sich Zeit und Belastungen – scannen und speichern Sie alle Ihre Dateien in Dropbox.

Forosophobie = die Angst vor Steuern und der Steuerbehörde

 

Fühlen Sie sich von der auf Sie zukommenden Flut von Steuerdokumenten überwältigt? Sind Sie es leid, endlos nach dem einen Formular zu suchen, das Sie zum Abschließen der Erklärung brauchen? Der April naht und die Angst wird konkret. Eine gute Dokumentation kann Ihnen aber jetzt und in Zukunft viel Frustration ersparen – und mit Dropbox können Sie ganz leicht Ihre wichtigen Informationen organisieren und abrufen.

 

Scrollen Sie weiter, um 3 Tipps zu erfahren, wie Sie sich Zeit und Belastungen bei der Steuererklärung sparen.

Schenken Sie sich dieses Jahr mehr Zeit und weniger Stress. Bereiten Sie sich auf die Steuererklärung vor —so geht's:

1. Papierlos arbeiten

Bewahren Sie alle Ihre Belege in einem Schuhkarton auf? Das geht auch besser. Mit unserem kostenlosen Dokumenten-Scanner ist das Speichern von Belegen und physischen Formularen so einfach wie das Fotoschießen. Tippen Sie einfach in der mobilen Dropbox-App auf (+) Erstellen, um Papierdokumente in hochauflösende PDFs oder PNGs umzuwandeln. Anschließend können Sie alle Ihre Unterlagen zusammen in einem zentralen Steuerordner in Dropbox speichern und organisieren. Außerdem wissen Sie bei Bedarf immer genau, wo Sie Ihre Arztrechnungen, Steuerbescheide und weitere Unterlagen finden.

 

2. Schnelles und praktisches Ablegen 

Das haben wir alle schon erlebt: Sie haben endlich Ihre Steuererklärung abgeschlossen, können sie aber erst einreichen, wenn Sie das Bruttoeinkommen des Vorjahres gefunden haben. Es ist frustrierend und wird Sie sicherlich Zeit kosten und unnötigen Stress verursachen. Mit Dropbox wird Ihr Steuerordner zur zentralen Anlaufstelle für Ihre Belege und Steuererklärungen. Alles ist übersichtlich organisiert und leicht zugänglich. Außerdem wissen Sie immer, wo Sie das einzureichende Dokument finden, einschließlich der Steuererklärung vorheriger Jahre. 

Arbeiten Sie mit einem Buchhalter? Senden Sie keine sensiblen Finanzunterlagen als Anhang per E-Mail. Stattdessen können Sie mit ein paar Klicks Ihren gesamten Steuerordner sicher teilen. Sie können für zusätzliche Sicherheit sogar bestimmte Zugriffsberechtigungen festlegen wie z. B. nur eine Leseberechtigung auf Ordner. Mit unserem Pro-Abo können Sie auch Gültigkeitsdauern für Links festlegen oder einen Passwortschutz für jeden geteilten Ordner oder jede geteilte Datei einrichten. 

 

3. Die Finanzdaten schützen

Dropbox verfügt über mehrere Sicherheitsebenen zum Schutz Ihrer vertraulichsten Daten. Sie können aber auch zusätzliche Maßnahmen zum Schutz Ihrer persönlichen Informationen ergreifen:

  • Wählen Sie ein starkes Passwort und aktivieren Sie die Multi-Faktor-Authentifizierung für Ihr Dropbox-Konto.
  • Sperren Sie Ihren Laptop oder Ihr Mobilgerät mit einem Login-Passwort oder einer PIN.
  • Nutzen Sie eine vollständige Festplattenverschlüsselung zum Schutz Ihrer Daten, falls Ihr Gerät verloren geht oder gestohlen wird.
  • Erkundigen Sie sich bei Ihrem Buchhalter bzw. Steuerberater nach der Sicherheit für Konten und Geräte.

 

Mit diesen Tipps sind Sie auf dem besten Weg zu einem der schönsten Momente des Jahres. Freuen Sie sich darauf, den Punkt „Steuererklärung“ in Ihrer Aufgabenliste abzuhaken!