So hat sich das Sundance Film Festival neu erfunden

Die Umwandlung der Veranstaltung 2021 in ein virtuelles Format eröffnete neue Möglichkeiten und verbesserte die Arbeitsabläufe. Das Sundance Film Festival hat jetzt eine größere Reichweite für mehr Storyteller und Filmliebhaber als je zuvor.

Verschneite Straße bei Nacht mit dem Werbeschild eines Kinos für Sundance 2021

Von Adam Montgomery, Senior Manager of Programming, Sundance Film Festival

Fast jedes Jahr im Januar kommen über 100.000 Menschen aus der ganzen Welt zum Sundance Film Festival, dem größten unabhängigen Filmfestival in den Vereinigten Staaten, in den Ferienort Park City in Utah. 10 Tage lang versammeln sich Publikum, Künstler, Branchenfachleute und Journalisten zu Vorführungen, Podiumsdiskussionen, interaktiven Veranstaltungen und Partys, um das Beste aus unabhängigen Filmen und Medien zu feiern.

Das Festival 2020 endete wenige Wochen vor Beginn der Pandemie. Da die nächste Ausgabe in weniger als einem Jahr stattfinden sollte, bestand Unsicherheit darüber, wie das Festival 2021 aussehen würde. Könnten wir für ein Live-Event nach Utah zurückkehren, sollte es komplett online stattfinden, oder könnten wir ein hybrides Festival veranstalten? Unser Team plante für jedes Szenario, sodass wir unabhängig von der Situation in der Welt die neuen Werke der Künstler präsentieren und Gemeinschaften rund um das Handwerk des Geschichtenerzählens zusammenbringen konnten. 

Nach reiflicher Überlegung entschied das Sundance Institute, dass das gesamte Sundance Film Festival-Programm 2021 vollständig online verfügbar sein würde, mit ausgewählten Live-Vorführungen im ganzen Land. Es war ein gewaltiges Unterfangen, das durch unsere neue Realität der Remote-Zusammenarbeit über (mindestens) fünf Zeitzonen hinweg erschwert wurde. Unsere Organisation hat das Gesicht unseres Festivals verändert, um es in einem wirklich außergewöhnlichen Jahr zugänglicher zu machen.

2 Personen und ein kleiner Hund auf dem virtuellen Dailies-Bildschirm von Sundance

Hinter den Kulissen

Meine Aufgabe in der Festival Programming-Abteilung besteht darin, das Auswahlverfahren für die über 15.000 jährlichen Einreichungen zu überwachen. Unser 60-köpfiges Team sorgt dafür, dass alle Einreichungen sorgfältig und gründlich betrachtet werden, sodass wir neue und frische Stimmen entdecken können, die das Beste im unabhängigen Geschichtenerzählen verkörpern. 

Sobald das Programming-Team das endgültige Festivalangebot erstellt hat, werden Annahmeanrufe getätigt und der mühsame Prozess der Erfassung und Organisation von Informationen beginnt. Film-Stills, Director Headshots, schriftliche Zusammenfassungen, Credits und eine Fülle zusätzlicher Informationen werden innerhalb einer knappen Frist gesammelt. Filmemacher arbeiten fieberhaft daran, ihre Schnitte fertigzustellen, um ihre Werke online oder an unseren Festivalorten zu zeigen.

Holden Payne, unser Technical Director of Exhibition, wartet darauf, dass diese Materialien eintreffen. Sein Team überprüft Videodateien und Digital Cinema Packages (DCPs) auf Ton- und Bildqualität, um sicherzustellen, dass für die Festivalpräsentation alles perfekt ist. Im Wesentlichen ist Holden für alles verantwortlich, was Festivalbesucher bei Filmvorführungen und Diskussionsrunden sehen und hören, unabhängig davon, ob sie online oder in einem Kinosaal erfolgen.

Ein Blick hinter die Kulissen bei Sundance
Mann mit Maske sitzt mit einem Klemmbrett

Neue Einsatzmöglichkeiten für ein vertrautes Tool

Holden und ich arbeiteten schon seit etwa acht Jahren zusammen und wussten, dass wir schon ein großartiges Tool für den Online-Umstieg hatten: Dropbox. Wir nutzten es, um Videoinhalte anzufordern und zu teilen, die während des gesamten Festivals für Podiumsdiskussionen, unsere Preisverleihung und viele andere Zwecke verwendet wurden. Ich beschaffte und bearbeitete Filmausschnitte und verschob sie in einen freigegebenen Dropbox-Ordner, damit Holdens Team darauf zugreifen und sie präsentieren konnte. Ich ließ auch Diskussionsteilnehmer Clips einreichen, die sie zeigen wollten, und akzeptierte Reden von den abwesenden Gewinnern über Dropbox. Es ist weitaus einfacher und effizienter, eine Datei hochladen zu lassen, als sich mit E-Mail-Anhängen und Links zu befassen.

Da ich von mehreren Laptops, Tablets, einem Videobearbeitungsturm und meinem Bürocomputer aus arbeite, müssen meine Dateien von überall aus verfügbar sein. Dropbox macht dies nahtlos möglich.

Dropbox hat es uns ermöglicht, uns an sich entwickelnde Technologien innerhalb unseres Auswahlprozesses anzupassen

Meine erste Aufgabe bei Sundance war es, unsere Festivalbeiträge von VHS auf DVD umzustellen. Wir gingen von einem archaischen System von Papieranwendungen und analogen Videobändern zu einer Online-Anwendung über, die es möglichen Festival-Kandidaten ermöglicht, Videodateien für uns hochzuladen. Wir wussten, dass es etwas dauern würde, bis sich alle angepasst hätten, weshalb wir die Einsendung von Filmen in jedem beliebigen Format erlaubten. 

Wir haben endlich das dunkle Zeitalter der physischen Medien hinter uns gelassen, aber konkurrierende digitale Technologien stellen ein eigenes Problem dar. Unterschiedliche private Links und eigenständige sichere Online-Plattformen mit häufig per E-Mail zugestellten Anzeigeanweisungen machen es schwierig, Tausende von Einsendungen im Auge zu behalten. Dropbox hat sich als unschätzbares und stets synchronisiertes Tool zur Vereinfachung dieses Prozesses erwiesen und bietet uns einen zentralen Ort, an dem wir unsere Sichtungs- und Auswahlprozesse koordinieren können. Dropbox lässt sich auch nahtlos in Plattformen integrieren, die wir täglich nutzen, was es zu unserer zentralen Drehscheibe für die Zusammenarbeit macht. 

Filmemacher bearbeitet auf dem Computer; verschneite Park City-Straße mit Banner für das Sundance Film Festival

Nivellierung der Wettbewerbsbedingungen

Selektive Synchronisierung spart Speicherplatz

Während sich die Einrichtung von Dropbox auf allen Geräten als einfach und unkompliziert erwiesen hat, ist der Speicherplatz auf der Festplatte ein Stolperstein für neue Nutzer. Viele der Laptops unserer Teammitglieder verfügen über keine allzu große Menge an Speicherplatz, weshalb sie bei Installationen sehr zurückhaltend sind. Nachdem ich sie durch den sehr einfachen Prozess der Installation von Dropbox mit selektiver Synchronisierung geführt hatte, konnte ich ihnen zeigen, wie sie nur die benötigten Dateien synchronisieren können. Meiner Erfahrung nach ist dieser Prozess auf anderen Cloud-basierten Zusammenarbeitsplattformen bei weitem nicht so einfach, was dazu führt, dass Laufwerke mit riesigen Dateien verstopft sind, die nicht lokal gespeichert werden müssen.

Immer die richtige Version

Dropbox eliminiert auch ein Phänomen, das wir „Versionsmüdigkeit“ nennen. Anstatt den Dateinamen bei jeder Bearbeitung zu ändern, werden Kommentare zu Änderungen hinterlassen. Damit wissen wir immer, welche Version der Datei die neueste ist, ohne einen Ordner mit Dateien wie SundanceFinalv1, SundanceFinalv2 oder SundanceFinalFINAL durchkämmen zu müssen. Manchmal nehmen wir immer noch winzige Änderungen in den Stunden und Minuten vor einer Vorführung vor. Wir müssen wissen, dass der Clip oder Film, den wir zeigen werden, der aktuellste Schnitt ist, ohne mehrere Versionen dreifach überprüfen zu müssen.

Einfache Integration eliminiert Barrieren

Ich verwende Dropbox für meinen gesamten Dateispeicher, aber meine wichtigste Integration ist Vimeo. Ich kann einen Dropbox-Ordner erstellen, der automatisch Dateien für meinen Vimeo-Kanal mit allen Datenschutzeinstellungen teilt, die ich benötige. Ich kann eine Anfrage an einen Künstler oder Festival-Diskussionsteilnehmer senden, einen neuen Schnitt seines Films oder eine andere Videodatei in diesen Ordner hochzuladen, und ein paar Minuten später kann ich ihn mir ansehen. Die Dropbox Vimeo-Integration schafft gleiche Wettbewerbsbedingungen für alle unsere Teilnehmer und Mitarbeiter, die keinen Zugriff auf Vimeo- oder Dropbox-Konten mit hoher Kapazität haben. Sie können ihr Projekt kostenlos in das Dropbox-Konto von Sundance hochladen, um finanzielle Hindernisse beim Senden ihrer Arbeit zu beseitigen.

Display im Freien zeigt „Das Sundance Institute präsentiert Jockey“
Filmvorführung im Freien in den Bergen

Erfolg, der nach Wiederholung schreit

Die virtuelle Ausgabe des Sundance Film Festivals 2021 war ein großer Erfolg. Das Einreichungsvolumen entsprach dem der vergangenen Jahre und jegliche Befürchtungen, dass Filmemacher das Festival 2021 überspringen würden, sind nie eingetroffen. Wir haben sowohl hochkarätige Filme erhalten, die bei anderen Festivals nicht eingereicht wurden, als auch erstklassige Werke von aufregenden neuen Künstlern von überall auf der Welt.

Zudem ist unser Publikum größer geworden. Über die Online-Plattform hat sich unsere Zuschauerzahl verdoppelt und wir konnten während des gesamten Festivals Satellitenvorführungen in 24 US-Bundesstaaten gleichzeitig präsentieren. Außerdem wurde jeder Film, der im Jahr 2021 gedreht wurde, untertitelt, sodass noch mehr Menschen Sundance genießen konnten als je zuvor.

Als globales Unternehmen wusste Sundance schon immer, dass Remote-Arbeit immer noch persönlich und produktiv sein kann, ohne sich im selben physischen Raum zu befinden. Dropbox schafft ein klares Gefühl des Zusammenhalts, weil wir alle dieselben Dateien, Ordner und Videos ansehen und kommentieren, auch wenn wir uns in verschiedenen Städten, Zeitzonen oder sogar Ländern befinden.

Dropbox hat die Zusammenarbeit unseres Teams im Homeoffice verbessert. Dadurch wurden wir flexibler und haben eine neue Bürokultur entwickelt.

Wir mussten das Rad 2021 neu erfinden und Sundance nutzte Dropbox, um mitten in einer Pandemie auf ein neues Format umzusteigen. Wir sind gerade dabei, die Ausgabe für das nächste Jahr zu planen, aber wir haben eine Zukunft darin gesehen, wie die virtuelle Version unsere Reichweite erweitert und unser Publikum vergrößert hat. Es besteht kein Zweifel, dass sich physische und Online-Programme in Zukunft überschneiden werden.

Einfach besser zusammenarbeiten

Erfahren Sie mehr über Dropbox Professional