iPhone-Backup erstellen und wiederherstellen – so funktioniert's

Erfahren Sie, wie Sie Ihre iPhone-Daten mit Tipps zum Schutz Ihrer Dateien sichern können.

In der Dropbox iPhone-App gespeicherte Dateien, Videos und Fotos

Warum sind Backups wichtig?

Jeder iPhone-Nutzer sollte sicherstellen, dass seine Dateien durch die Erstellung von Backups geschützt sind. Das Sichern und Wiederherstellen Ihres iPhones ist eigentlich recht unkompliziert. Selbst wenn Sie nicht damit rechnen, dass es nötig wird, ist es für den Notfall von entscheidender Bedeutung, Backups zur Hand zu haben.

Es gibt einige Szenarien, in denen Sie eine Kopie Ihrer iPhone-Daten benötigen. Ihr iPhone kann beschädigt werden, verloren gehen oder gestohlen werden. Vielleicht möchten Sie auch einfach nur auf ein neues iPhone umsteigen und Daten über­tragen. Es gibt auch einige Fälle, in denen Daten nach einem Upgrade auf ein neueres iOS verloren gehen. Regelmäßige Backups Ihres iPhones stellen sicher, dass Sie immer darauf vorbereitet sind, Ihre persönlichen Daten einfach wiederherzustellen, falls unerwartete Probleme auftreten.

iPhone-Daten sichern

Zunächst müssen Sie entscheiden, wo Ihr iPhone-Backup gespeichert werden soll. Sie können iPhone-Backups auf einem Computer oder in der Cloud speichern. iPhone-Backups sind in der Regel ziemlich große Dateien, daher erläutern wir hier, wie Sie sie auf Ihren Computer sichern können. Wenn Sie jedoch sparsam mit Ihrem Speicherplatz umgehen wollen, empfiehlt es sich, sie in der Cloud zu speichern, wo sie keinen Speicherplatz verbrauchen.

iPhone-Backup mit iCloud-Speicher erstellen

Um Ihre iPhone-Inhalte in der iCloud von Apple zu sichern, stellen Sie zunächst sicher, dass Ihr Gerät mit einem WLAN-Netzwerk verbunden ist, und befolgen Sie dann die folgenden Schritte:

  1. Rufen Sie Einstellungen auf, tippen Sie auf Ihren Namen und dann auf „iCloud“.
  2. Tippen Sie auf „Backup“ und aktivieren Sie die Option „iCloud-Backup“. Dadurch kann iCloud bestimmte Daten automatisch sichern, wenn Ihr Telefon aufgeladen, gesperrt und mit WLAN verbunden ist.
  3. Tippen Sie auf derselben „Backup“-Seite auf „Backup jetzt erstellen“. Sie müssen während des Backups mit dem WLAN verbunden bleiben. Unter der Schaltfläche „Backup jetzt erstellen“ können Sie das Datum und die Uhrzeit Ihres letzten Backups sehen.

Wenn Sie Ihr iPhone mit iCloud sichern, werden nicht alle Dateien oder Einstellungen berücksichtigt. Folgende Daten werden nicht gesichert:

  • Daten, die Sie bereits in iCloud speichern, wie Kalender, Kontakte, Notizen und iMessages
  • Apple Mail-Daten
  • Apple Pay-Einstellungen
  • Touch ID- und Face ID-Einstellungen
  • App Store-Inhalte
  • Inhalte der iCloud-Musikmediathek
  • Musik, die Sie nicht bei iTunes oder Apple Music gekauft oder heruntergeladen haben

iPhone-Backup auf dem Computer erstellen

Möglicherweise möchten Sie Ihre Backups lieber auf Ihrem Computer speichern:

  1. Verbinden Sie Ihr iPhone über USB mit Ihrem Computer.
  2. Öffnen Sie iTunes oder installieren Sie es, falls Sie dies noch nicht getan haben.
  3. Klicken Sie in iTunes auf das kleine iPhone-Symbol „Gerät“.
  4. Wählen Sie unter „Backups“ die Option „Dieser Computer“.
  5. Drücken Sie auf „Backup jetzt erstellen“.
  6. Ihr iPhone beginnt daraufhin mit der Sicherung Ihrer Daten auf Ihrem Computer.

Achten Sie darauf, die im Backup-Ordner enthaltenen Dateien niemals zu verändern. Sie können diesen Ordner in Dropbox speichern, worauf wir weiter unten eingehen. Vermeiden Sie jedoch das Ändern von Datei- oder Ordnernamen oder das Hinzufügen und Entfernen von Dateien aus dem Backup. Dies kann zu Problemen führen, wenn es an der Zeit ist, Ihr iPhone wiederherzustellen.

iPhone-Backup in Dropbox erstellen

Sie sollten sich bei Ihren Backups nicht nur auf iCloud verlassen. iCloud kann für diejenigen hinderlich sein, die nicht nur Apple-Geräte verwenden, und es kann verwirrend sein, zu entschlüsseln, welche Dateien wo gespeichert sind, wenn Sie iCloud-Dienste nutzen und Dateien lokal auf Ihrem iPhone gespeichert haben.

Der zuverlässigste Weg, um sicherzustellen, dass alle relevanten Dateien geschützt und dennoch leicht zugänglich sind, ist die Verwendung von Dropbox als Primär­speicher für alle Ihre Geräte. Darauf gehen wir später näher ein, aber sehen wir uns zunächst einmal an, wie Sie ein iPhone-Backup in Dropbox speichern können.

Um eine Sicherungsdatei in Dropbox hochzuladen, müssen Sie zunächst ein Backup auf Ihrem Computer erstellen, indem Sie dem oben beschriebenen iTunes-Sicherungsprozess folgen. Sobald Sie Ihr Backup auf Ihrem Computer gespeichert haben, führen Sie die folgenden Schritte aus:

Windows:

  1. Öffnen Sie das Startmenü und dann den Datei-Explorer.
  2. Klicken Sie im Menü auf der linken Seite auf „Dieser PC“.
  3. Doppelklicken Sie auf die Festplatte Ihres Computers, die im Allgemeinen mit „Lokaler Datenträger (C:)“ gekennzeichnet ist.
  4. Aktivieren Sie unter „Ein-/ausblenden“ auf der Registerkarte „Ansicht“ oben im Datei-Explorer-Fenster das Kästchen „Ausgeblendete Inhalte“.
  5. Öffnen Sie den Ordner „Nutzer“ innerhalb des Ordners Ihrer Festplatte.
  6. Sie sehen eine Liste der Nutzer, die Zugriff auf Ihren Computer haben. Wählen Sie den Ordner für Ihr Konto aus. Wenn Sie keinen eigenen Kontonamen festgelegt haben, heißt dieser vermutlich „Admin“.
  7. In Ihrem Nutzerordner sollten Sie einen Ordner namens „AppData“ sehen. Öffnen Sie diesen und klicken Sie sich dann durch die folgenden Ordner:
    1. Roaming
    2. Apple Computer
    3. MobileSync
    4. Backup
  8. Sobald Sie sich im Ordner „Backup“ befinden, stellen Sie sicher, dass er in chronologischer Reihenfolge angeordnet ist, sodass Ihre neueste Sicherung die erste Datei in der Liste ist.
  9. Öffnen Sie Ihre Dropbox-Dateien entweder in Ihrem Browser oder über den Desktop-Client.
  10. Ziehen Sie den neuesten Sicherungsordner in Ihr Dropbox-Fenster und warten Sie, bis er hochgeladen ist.

Mac:

  1. Öffnen Sie den Finder und wählen Sie in der oberen Menüleiste „Gehe zu“.
  2. Halten Sie bei geöffnetem Drop-down-Menü „Gehe zu“ die Wahltaste gedrückt, woraufhin ein „Library“-Ordner im Menü erscheint.
  3. Öffnen Sie den „Library“-Ordner und klicken Sie sich dann durch die folgenden Ordner:
    1. Application Support
    2. MobileSync
    3. Backup
  4. Von hier aus ist das Verfahren so ziemlich das gleiche wie unter Windows. Suchen Sie Ihren neuesten Sicherungsordner, ziehen Sie ihn in Ihr Dropbox-Fenster und warten Sie, bis der Upload abgeschlossen ist.

iPhone aus einem Backup wiederherstellen

Um Ihr iPhone aus einem iCloud-Backup wiederherzustellen, folgen Sie diesen Schritten:

  1. Schalten Sie Ihr Gerät ein und folgen Sie dem Einrichtungsvorgang, bis Sie den Abschnitt „Apps & Daten“ erreichen.
  2. Tippen Sie auf „Aus iCloud-Backup wiederherstellen“. 
  3. Sie werden aufgefordert, sich mit Ihrer Apple ID bei Ihrem iCloud-Konto anzumelden. Folgen Sie anschließend diesen Schritten:
    1. Wählen Sie das Backup aus, das Sie wiederherstellen möchten und das wahrscheinlich das aktuellste ist.
    2. Eventuell werden Sie erneut aufgefordert, sich mit Ihrer Apple-ID anzumelden, um Ihre Apps und Käufe wiederherzustellen.
    3. Warten Sie nun darauf, dass das iPhone Ihr Backup wiederherstellt.

Wenn Sie Ihr iPhone aus einem Backup auf Ihrem Computer wiederherstellen, müssen Sie sicherstellen, dass Ihr iPhone mit Ihrem Computer verbunden ist. Führen Sie dann die folgenden Schritte aus:

  1. Öffnen Sie iTunes und tippen Sie auf das iPhone-Symbol, um Ihre Geräteeinstellungen zu öffnen.
  2. Wählen Sie „Backup wiederherstellen“.
  3. Suchen und wählen Sie die richtige Sicherungsdatei aus.
  4. Klicken Sie auf „Wiederherstellen“.
  5. Lassen Sie Ihr Gerät während der Wiederherstellung angeschlossen. Ihr iPhone wird automatisch neu gestartet, sobald die Wiederherstellung abgeschlossen ist. Lassen Sie es angeschlossen, während es sich nach dem Neustart mit Ihrem Computer synchronisiert.

Um eine Sicherungsdatei aus Dropbox wiederherzustellen, müssen Sie diese zunächst wieder auf Ihren Computer herunterladen. Sie muss wieder in den „Backup“-Ordner gelegt werden, aus dem Sie sie ursprünglich extrahiert haben. Dieser Ordner existiert jedoch nur, wenn auf Ihrem Computer Sicherungen gespeichert sind. Daher müssen Sie möglicherweise zuerst eine neue iPhone-Sicherungsdatei erstellen, damit iTunes den richtigen Ordner erstellen kann.

Laden Sie Ihre Sicherungsdatei aus Dropbox herunter und legen Sie sie in den Ordner „Backup“. Führen Sie dann die gleichen Schritte aus wie bei der Wiederherstellung eines Backups aus iTunes.

Wenn Sie Ihre Sicherungsdateien auf Ihrem Computer speichern, birgt dies eigene Gefahren. Sollte diesem Computer etwas zustoßen und die Sicherungsdateien verloren gehen, können Sie diese nicht mehr wiederherstellen. Bei Cloud-Speichern besteht dieses Risiko nicht – alles ist online, wo es verschlüsselt, gesichert und gut aufgehoben ist.

Wenn Sie Ihre Dateien in Dropbox aufbewahren, können Sie auch sicher sein, dass sich alle Ihre wichtigen Dateien dort befinden, wo sie sein sollen, ohne jegliche Unklarheiten darüber, was gesichert wurde und was nicht. Wie bereits erwähnt, werden bei iPhone-Backups nicht von absolut allem Kopien erstellt, aber wenn Sie Ihre Dateien manuell in Dropbox hochladen, dann wissen Sie, dass Sie die vollständige Kontrolle darüber haben, was wohin geht, einschließlich Daten wie Musik, die Sie heruntergeladen haben und die nicht in iPhone-Backups enthalten wären.

Die Vorteile der Cloud

Es ist zwar immer eine kluge Idee, Backups Ihres iPhones aufzubewahren, aber eine noch zuverlässigere Möglichkeit, Ihre Daten zu schützen, besteht darin, alle Daten einfach in der Cloud zu speichern. Sollte Ihr iPhone jemals Probleme haben oder Sie Ihr Gerät wechseln, sind Ihre Dateien auf diese Weise immer sicher und geschützt, ohne dass Sie ein Backup wiederherstellen müssen.

Schützen Sie Ihre iPhone-Daten vor plötzlichen Katastrophen

Abos im Vergleich