Eindeutige Identität: Erschaffen Sie Ihre Marke mit Dropbox und Shutterstock

Einige Dinge, die Sie bei der Entwicklung Ihrer Markenidentität unbedingt tun bzw. nicht tun sollten. 

Mann sitzt am Schreibtisch und schaut sich Farbmuster an

Sie kennen Ihre Marke. Sie können sie fühlen. Aber wenn Sie wie die meisten Organisationen sind, fällt es Ihnen schwer, dies zu artikulieren. Vielleicht ist innerhalb des Unternehmens alles klar – eine gemeinsame Idee, die anscheinend jeder anerkennt –, aber wenn Sie versuchen, diese Idee mit Außenstehenden zu teilen, ist eine klare visuelle Identität von entscheidender Bedeutung.

Wie ordnet man einem Gedanken Farben oder einer Idee Bilder zu? Wie schaffen Sie eine authentische, effektive, nutzbare und überschaubare Markenidentität für Ihre Teams, die als Kontaktpunkt für Ihre Zielgruppe fungiert?

Sie greifen auf Ihr internes Designteam zurück oder stellen externe Experten ein und befolgen fünf einfache Grundsätze – mit der Hilfe von Dropbox und Shutterstock.

1. Bleiben Sie sich selbst treu.

Die Identität – die Persönlichkeit – Ihrer Marke ist nicht nur das, was ein Designer vorgibt. Es ist das, was Sie tatsächlich sind. Deshalb tun Sie, was Sie tun, warum Sie es so tun, wie Sie es tun, und wie es sich anfühlt, dies in Ihrer jeweiligen Organisation zu tun.

Um es noch einmal zu wiederholen: Ihre visuelle Identität kann sich nicht so anfühlen, wie jemand anders denkt, dass sie sich anfühlen sollte. Ihr Logo sollte nicht einfach "cool" aussehen, weil jemand in Ihrer Designfirma denkt, das wäre, naja, cool. Ihr Look, Ihr Logo, Ihre Farbpalette, Ihre E-Mail-Vorlagen – alles muss authentisch, lebendig, atmend und die Personifizierung Ihrer Marke sein. Es muss Ihre absolute Wahrheit sein.

Alles andere würde bedeuten, Ihre Kunden anzulügen.

2. Versuchen Sie, praktisch zu sein, auch wenn es sich ungewohnt anfühlt.

Nun, da Sie wissen, wie wichtig es ist, dies richtig hinzukriegen, müssen Sie sich immer noch realistisch der visuellen Identität Ihrer Marke nähern. (So langweilig das auch klingen mag.)

Sie haben wahrscheinlich keine 80 Millionen US-Dollar und nicht unbegrenzt Zeit. Wenn Sie also das neue Erscheinungsbild Ihrer Marke erschaffen, stellen Sie sicher, dass die Einführung nicht Dutzende oder sogar Hunderte von Liefergegenständen erfordert (mehr dazu in Kürze) und dass die Umsetzung der Idee nicht an zeitaufwändige, schwer zu entwickelnde Konzepte gebunden ist.

Die Identität Ihres Unternehmens muss leicht zu definieren und noch einfacher zu pflegen sein.

3. Gestalten Sie Ihre Markenidentität nicht zu aufwändig.

Es ist eine Markenidentität, nicht die Mona Lisa. Ist sie wichtig? Ja. Monumental? Nein.

Machen Sie die Präsentation Ihrer Markenidentität daher nicht zu einem riesigen Enthüllungsereignis. Vergeuden Sie die Ressourcen Ihres Teams, Ihre Zeit und Ihr Talent nicht für eine teure Präsentation, die nicht mehr als ein höfliches Lächeln und einen Tsunami rollender Augen hervorruft. Ja, Ihr Unternehmen und Ihre Mitarbeiter kümmern sich darum, wie die Marke aussieht, aber für sie ist das nur ein weiterer Teil des Jobs.

Zeigen Sie ihnen daher, was sie bedeutet, und wie man die Marke einsetzt, aber begraben Sie sie nicht unter Rhetorik und Begründungen.

4. Meißeln Sie nicht alles in Stein.

Dies ist einfach, da es sich, wie gesagt, um eine Markenidentität handelt, nicht um den Fels, auf dem Ihr Unternehmen gegründet wurde. Gestalten Sie sie flexibel. Gestalten Sie sie anpassungsfähig. Und wenn etwas nicht funktioniert, reparieren Sie es und machen Sie weiter.

5. Halten Sie alles gut organisiert.

Okay, das war der einfache Teil. Sie haben eine Identität entwickelt, die Ihrer Marke entspricht. Sie haben nicht übertrieben, Sie haben nicht zu viel Aufhebens gemacht und sichergestellt, dass Ihre Markenidentität flexibel genug ist, um sich mit dem Unternehmen zu verändern.

Was nun?

Sie gehen nun von der Schaffung der Identität zum Leben der Identität über – hin zu ihrer langfristigen Verwaltung und Pflege auf möglichst effiziente Weise. Das bedeutet, dass alle Ihre visuellen Assets an einem zentralen Ort organisiert sind, der leicht zu finden, anzuzeigen und zugänglich ist, sodass jeder Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen sicherstellen kann, dass die Identität weiterlebt und das auch gut.

Die Integration zwischen Dropbox und Shutterstock macht es Ihren Teams leicht, die richtigen Inhalte zu finden. Jetzt können sie Shutterstock-Bilder schnell direkt in Dropbox finden und teilen, um die Art und Weise, wie Ihre Mitarbeiter organisieren, zusammenarbeiten und kreative Arbeiten ausführen, zu beschleunigen. Anstatt also nach Bildern, PDFs oder Dateien zu suchen, können sie einfach arbeiten. Mit Dropbox und Shutterstock – und Canva, Adobe, Pixlr und anderen Dropbox-Integrationen – verbringen Teams weniger Zeit mit der Suche nach dem richtigen Bild und mehr Zeit mit der Zusammenarbeit. Sie verbringen weniger Zeit damit, zwischen Plattformen zu wechseln, und mehr Zeit damit, in der Arbeit ihr Bestes zu geben.

Organisierte, zentralisierte Dateien und Ordner für Ihre visuellen und anderen Assets helfen Ihnen auch dabei, die Kontrolle zu behalten, indem Sie sicherstellen, dass Sie auf alles vorbereitet sind. Wenn das Marketing schnell eine Botschaft verbreiten oder die Personalabteilung nächste Woche mehr Mitarbeiter in Nevada einstellen muss, befinden sich alle Tools und Vorlagen an einem Ort.

Foto eines jungen Mädchens am Strand als Dropbox-Vorschau mit Bilddetails in der rechten Seitenleiste

Das gilt auch für kreative Shops und Marketingfirmen.

Designer machen das jeden Tag, aber eine Corporate Identity zu schaffen, bedeutet mehr, als Dinge nur gut aussehen zu lassen. Ein wichtiger Teil all dessen ist die Zusammenarbeit – Agenturen und Kunden arbeiten Seite an Seite, um sicherzustellen, dass erstere letzteren zuhören.

Auch hier unterstützen Dropbox und Shutterstock diese Bemühungen, indem sie einen einfachen, organisierten Ort für all Ihre Marken- und visuellen Elemente schaffen – einen Ort, an dem Agenturen und Kunden mehr Arbeit erledigen können.

Machen Sie keinen Fehler – es geht um Produktivität, unabhängig von Ihrer Logofarbe oder Ihrer Schriftart. Es geht darum sicherzustellen, dass Ihre Identität funktioniert und dass Sie in Zukunft einfach damit arbeiten können.

Erfahren Sie mehr über die Integration von Shutterstock und Dropbox.

Teilen Sie problemlos Ihre Arbeit und erhalten Sie besseres Feedback

Erste Schritte mit Dropbox Pro