So sichern Sie Ihren Mac in der Cloud

Wenn Sie Mac-Benutzer sind, sind Ihre Daten auf Ihrem Gerät geschützt. Ihre Daten sollten jedoch außerdem an einem sicheren, externen Ort gesichert werden, um sicherzustellen, dass sie wiederhergestellt werden können, falls Ihrem Mac Schlimmes zustößt. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Sie Ihren Mac in der Cloud sichern können.

Ein iMac mit kabelloser Tastatur und Maus auf einer hölzernen Halterung auf einem Schreibtisch.

Die Sicherung Ihres Mac mag wie eine Aufgabe von geringer Priorität erscheinen – Sie haben Wichtigeres zu tun, als Kopien Ihrer Daten zu erstellen. Wenn aber Ihr Mac abstürzt und die Arbeit von Stunden oder gar Tagen vernichtet, werden Sie froh sein, dass Sie sich etwas Zeit genommen haben, um Sicherungskopien Ihrer wichtigen Dateien, Ordner und Dokumente zu erstellen. 

Ein etablierter Backup-Prozess erleichtert Ihnen auch die Übertragung Ihrer Daten auf einen neuen Mac, wenn Sie auf ein neueres Modell umsteigen.

Es gibt eine Reihe von Backup-Typen und -Diensten und die Auswahl des für Sie passenden kann verwirrend sein. Die einfachste und effektivste Methode für Mac-Benutzer ist jedoch die Online-Sicherung über die Cloud.

Bevor wir uns den Prozess für die Sicherung Ihres Mac in der Cloud ansehen, möchten wir erläutern, warum dies wichtig ist.

Eine Person mit Kopfhörern arbeitet mit Notizbuch und Stift an einem MacBook.

Darum sollten Sie Ihren Mac in der Cloud sichern

Wie alle Apple-Geräte sind auch Macs bekannt und beliebt für den hohen Sicherheitsstandard, den sie ihren Benutzern bieten. Apple entwickelt seine Sicherheitsfunktionen kontinuierlich weiter und veröffentlicht regelmäßig Softwareupdates und neue Hardware, z. B. den T2-Sicherheits-Chip für den Mac.

Auch wenn der T2-Chip eine verschlüsselte Speicherung und andere Sicherheitsfunktionen bietet: Er hat einen Haken. Falls der Bereich des T2-Chips, in dem Ihre Verschlüsselungsschlüssel gespeichert sind, beschädigt wird, brauchen Sie gegebenenfalls Backupdaten, um den Inhalt Ihres Laufwerks wiederherzustellen.

Spannungsspitzen, Hardwaredefekte und Gerätediebstahl sind nur einige Probleme, die zu einem sofortigen und irreversiblen Datenverlust führen können. Wenn Sie mit engen Fristen arbeiten, können Sie Ihre Arbeit nicht noch einmal komplett neu erstellen, nachdem Sie versehentlich eine Datei gelöscht haben.

Daher sollten Sie auch dann eine Datensicherungsstrategie besitzen, wenn Sie absolut darauf vertrauen, dass Ihr Mac allem standhält, was das Leben an Erschütterungen bereithält. Sie können einzelne Dokumente, Dateien und Ordner oder Ihren gesamten Computer sichern.

In einem holzgetäfelten Raum arbeitet eine Person im Bett an einem MacBook.

Backup-Optionen für den Mac

Wenn Sie einen neuen Mac besitzen, haben Sie bei der Ersteinrichtung Ihres Geräts vielleicht eine Funktion namens „Time Machine“ gesehen. Dabei handelt es sich um die offizielle macOS-Backup-Software, die im Betriebssystem Ihres Mac integriert ist.

Ein Time Machine-Backup funktioniert jedoch nur mit einem lokalen Speichergerät, z. B. einer externen Festplatte. Ein solches Medium ist aber genauso anfällig für Beschädigungen und Diebstahl wie Ihr Mac – was passiert, wenn beide ausfallen?

Sie benötigen keine zusätzliche Hardware, um Ihre Daten mit einem Cloud-Backup zu schützen. Wenn etwas schiefgeht, können Sie Ihre Daten problemlos wiederherstellen und an der Stelle weiterarbeiten, an der Sie aufgehört haben. Puh!

iCloud scheint die einfachste und bequemste Cloud-Lösung zu sein, erfüllt jedoch möglicherweise nicht Ihre gesamten Backup-Anforderungen. Wenn Sie mit mehreren Apple-Produkten arbeiten – z. B. als Verfasser, Redakteur oder Fotograf für Content –, stoßen Sie relativ schnell an die Grenzen Ihrer iCloud-Kapazität.

In diesem Fall können Sie von einem flexibleren und skalierbareren Cloud-Backup-Dienst eines anderen Anbieters profitieren, z. B. von Dropbox Backup. Damit können Sie:

Eine 2021 durchgeführte Umfrage unter registrierten Dropbox-Benutzern hat ergeben, dass diejenigen, die Dropbox Backup verwenden, diesen Dienst als intuitiver und benutzerfreundlicher einstufen als Backblaze und Carbonite.

So sichern Sie Ihren Mac mit Dropbox Backup

Um Ihren Mac in der Cloud zu sichern, benötigen Sie einige grundlegende Dinge. Erstens eine stabile, sichere und idealerweise auch schnelle Internetverbindung.

Sie brauchen außerdem ein Abonnement bei Ihrem Backup-Dienstanbieter. Es gibt eine Vielzahl von Lösungen. Nehmen Sie sich daher die Zeit, die für Sie passenden Optionen zu prüfen.

Bei den besten Cloud-Diensten für Mac-Benutzer verläuft der Backup-Prozess möglichst einfach, ohne dabei die Sicherheit der Daten zu beeinträchtigen.

Am einfachsten gestaltet sich die Sicherung Ihres Mac in der Cloud mit Dropbox Backup. Sie müssen dazu lediglich drei kurze Schritte ausführen.

Animation eines Desktop-Computers, der in Dropbox Backup gesichert wird

Schritt 1: Installation der Dropbox-Desktop-App und Anmeldung bei Ihrem Konto

  • Schließen Sie alle auf Ihrem Mac geöffneten Dateien und Anwendungen
  • Laden Sie die Dropbox-Desktop-App herunter und installieren Sie sie, falls Sie sie noch nicht besitzen
    • Damit Dropbox Backup ordnungsgemäß arbeiten kann, müssen Sie alle anderen Backup-Dienste deaktivieren, z. B. iCloud, OneDrive oder Google Backup & Sync.
    • Stellen Sie anschließend sicher, dass sich die Dateien, die Sie sichern möchten, auf Ihrem Mac in den ursprünglichen Ordnern befinden
  • Öffnen Sie die Dropbox-Desktop-App und melden Sie sich bei Ihrem Konto an oder erstellen Sie ein neues Konto

Schritt 2: Auswahl der Dateien, die Sie sichern möchten

  • Klicken Sie in der Menüleiste auf das Dropbox-Symbol und dann auf Ihr Profilbild
  • Öffnen Sie die Einstellungen
  • Klicken Sie auf die Registerkarte Backups und dann auf Einrichten
  • Wählen Sie unter Backup hinzufügen den Computer aus, den Sie sichern möchten
    • Wenn Sie mehr als ein Dropbox-Konto besitzen, z. B. eines für berufliche und ein anderes private Zwecke, wählen Sie das Konto aus, in dem Ihre Daten gesichert werden sollen, sobald Sie dazu aufgefordert werden

Schritt 3: Festlegen der Systemeinstellungen und Erteilen der Zugriffsrechte für Dropbox

  • Klicken Sie auf Jetzt starten.
  • Überprüfen Sie die Dokumente, Dateien und/oder Ordner auf Ihrem Mac, die Sie in Ihrem Dropbox Backup-Konto sichern möchten
  • Klicken Sie auf Einrichten oder auf Backup starten
  • Klicken Sie auf OK, wenn Sie aufgefordert werden, Dropbox den Zugriff auf die Dokumente, Dateien und/oder Ordner zu erlauben, die Sie für die Sicherung ausgewählt haben
  • Falls eine der von Ihnen ausgewählten Dateien nicht gesichert werden kann, erstellt Dropbox eine Verknüpfung namens Dateien auf meinem Computer, über die Sie zum entsprechenden Speicherort auf Ihrem Mac gelangen.

Warten Sie nicht bis etwas schiefgeht

Dropbox Backup macht es einfach, Ihre Dateien automatisch in der Cloud zu sichern, sodass Sie sich schnell und reibungslos von allem erholen können, was Ihnen in den Weg kommt.

Machen Sie dort weiter, wo Sie aufgehört haben.

Mehr über Dropbox Backup erfahren