Dropbox vs. OneDrive: Teams, die Inhalte erstellen, wählen Dropbox

Wenn Sie einfach nur Dateien in der Cloud speichern und freigeben möchten, ist OneDrive möglicherweise das Richtige für Sie. Sobald Sie jedoch Inhalte erstellen und gemeinsam bearbeiten möchten, ist Dropbox vielseitiger. In Dropbox können Sie mit Hunderten von Dateitypen arbeiten – sogar mit Rich Media und großen Dateien, die OneDrive nicht unterstützt.

Zwei Personen, die in einem Café miteinander sprechen und arbeiten

Warum OneDrive-Kunden von Dropbox begeistert sind

Viele Unternehmen brauchen mehr als Microsoft, um gute Arbeit zu leisten. Mit Dropbox können Teams mehrere Terabytes an Audio- und Videomaterial gemeinsam bearbeiten. Sie können beispielsweise große Adobe-Designdateien in der Vorschau anzeigen und mit framegenauen Kommentaren Feedback von Kunden und Lieferanten einholen. Und das Beste daran? All dies ist möglich, während Sie nahtlos mit Ihren gewohnten Microsoft 365-Apps arbeiten. 

Papiernotizen, die verstreut auf einem Schreibtisch liegen

Mit Dropbox funktioniert die Zusammenarbeit einfach

Da immer mehr Menschen aus der Ferne arbeiten, ist eine effiziente Zusammenarbeit heute wichtiger als je zuvor. Der Wechsel zwischen Desktop und mobilen Geräten in Microsoft 365 ist bereits eine Herausforderung, wenn Sie Dateien alleine bearbeiten. Sind jedoch Kunden und andere Anbieter beteiligt, die unterschiedliche Produktivitätssuites, z. B. Google Workspace, verwenden, kann es zu frustrierenden Situationen kommen. Wenn dann auch noch große Dateien dazukommen, die Sie gemeinsam bearbeiten müssen, ist das Chaos oft perfekt.

Hier kommt Dropbox ins Spiel. Mit Dropbox können Sie komplexe Dateien schnell und einfach in der Vorschau anzeigen, verwalten und liefern, unabhängig davon, welches Gerät Sie gerade benutzen.

Agility in Mind zur Arbeit mit Dropbox
“Sie können von Anfang an Tools wählen, die mit Ihrem Unternehmen skaliert werden können. Der beste Weg in einem Unternehmen, flexibel zu arbeiten, ist die Beseitigung bestehender Beschränkungen. Mit Dropbox gibt es dabei keine Einschränkungen.”
Andrew Jones, CEO, Agility in Mind
Foto von Andrew Jones, CEO von Agility in Mind, der Dropbox nutzt

OneDrive kann keine großen Dateien unterstützen, für Dropbox sind sie dagegen kein Problem

Dropbox ist auf die Bedürfnisse all derjenigen zugeschnitten, die Inhalte erstellen und mit großen Dateien arbeiten müssen. Mit Dropbox können Sie Datei-Uploads bis zu 2 TB synchronisieren – einschließlich riesiger CAD-Dateien und 4K-Videos. Bei OneDrive sind sie dagegen auf 250 GB beschränkt. Bei Marketing-, Design-, Film- und Video-Arbeitsabläufen kann Dropbox für alle Arbeitsschritte als zentrale Anlaufstelle verwendet werden. Starten Sie ein Projekt, entwerfen Sie Inhalte, teilen, überprüfen und bearbeiten Sie sie und liefern Sie Kunden das Ergebnis – alles von einem sicheren Ort aus. 

Welche Branchen profitieren von Dropbox am meisten?

    • Medien und Design

    • Öffentlichkeitsarbeit und Marketing

    • Vertriebsabteilungen und Beratungsfirmen

    • Forscher und Wissenschaftler

    • Architekten und Bauunternehmen

Zugriff auf alles, was Sie für Ihre Arbeit brauchen – an jedem Ort

Mit der mobilen Dropbox-App können Sie überall auf die Dateien zugreifen, die Sie für Ihre Arbeit benötigen. Arbeiten Sie mit Teammitgliedern zusammen, übertragen Sie Dateien an Kunden und zeigen Sie eine Vorschau für Entwürfe an, während Sie unterwegs sind.

Dank der branchenführenden Synchronisierung von Dropbox können Sie auf die Dateien, die Sie auf dem Computer erstellt haben, einfach über Ihr Mobilgerät zugreifen. Umgekehrt funktioniert das natürlich auch. Ihre Dateien stehen Ihnen überall zur Verfügung, egal ob Sie Windows, Mac oder Linux verwenden. Bei großen Dateien lädt unsere inkrementelle Backup-Funktion nur den Teil hoch, der aktualisiert wurde, um Ihnen lange Wartezeiten zu ersparen. Diese ganze fortschrittliche Technologie führt dazu, dass Sie Rich Media und große Inhaltsdateien problemlos teilen können – unabhängig davon, wo Sie sich gerade befinden.

2B Living über die Arbeit mit Dropbox
“Bevor wir uns für Dropbox entschieden haben, haben wir uns die Konkurrenz angesehen: Microsoft OneDrive. Dort fehlte die Skalierbarkeit, die wir brauchen. Mit Dropbox geht uns nie der Speicherplatz aus.”
– Brooks Baskin, CEO & Founder, 2B Living
Foto von Brooks Baskin, Gründer und CEO von 2B Living, der Dropbox nutzt

Dropbox vs. OneDrive – Überblick über die Details

Dropbox bietet durchgängige Unterstützung für Arbeitsabläufe mit Rich Media, vom Entwurf bis zur Lieferung, einschließlich Integration der Apps, die Kunden brauchen.

 

Dropbox

OneDrive

Speichern und Synchronisieren

Begrenzung der Desktop-Dateigröße beim Hochladen

2 TB

250 GB

Team-Speicherplatz 

5 TB (Dropbox Business-Standard)/So viel Speicherplatz, wie Sie brauchen (Business Advanced und Enterprise)

1 TB pro Nutzer (Microsoft 365 Business)

Möglichkeit zum Speichern reiner Cloud-Inhalte

Ja

Ja

Synchronisieren von kleinen Änderungen in Dateien

Ja

Ja

Gleichzeitiges Hochladen/Herunterladen großer Dateien

Ja

Nein

Schnelle Synchronisierung über lokales Netzwerk

Ja

Nein

Ansicht und Projektzusammenarbeit

Vorschau großer Dateien

Bis zu 150 GB*

Bis zu 100 GB

Unterstützt keine professionellen Videocodecs 

Metadaten-Suche

Ja*

Nein

Dateiübertragung mit Branding (bis zu 250 GB)

Ja

Nein

Framegenaues Kommentieren für Video*

Ja*

Nein

Zeitpunktspezifisches Kommentieren für Video und Audio

Ja

Nein

Anfordern von Dateien ohne Anmeldung

Ja

Ja

Sehen, wer Dateien wann angezeigt hat

Ja

Ja

Native Integration für elektronische Signaturen

HelloSign

Nein

Umfassende Adobe-Integration

Dateiübertragung innerhalb von Photoshop

Ja

Nein

Vorschau und Anmerkungen für Adobe-Dateien (PSD, EPS, AI und mehr) ohne Lizenz 

Ja

Nein

Native Integration von Premiere Rush

Ja

Nein

*Verfügbar mit dem Add-on für Kreativtools

Dropbox bietet umfassende Medien-Integrationen

Tun Sie, was Sie tun müssen, direkt in Dropbox und verwenden Sie Ihre Lieblingstools für Audio, Video und Transkription mit diesen Integrationen:  

  • In Adobe Premiere Rush können Sie Inhalte schnell bearbeiten und in kürzester Zeit in Ihren sozialen Netzwerken posten, egal ob Sie ein Handy, Tablet oder Desktop verwenden.
  • Verwenden Sie Clipchamp und WeVideo zum Bearbeiten, Erstellen und Veröffentlichen von Videos. Anschließend können Sie Ihre Projekte automatisch zurück in Dropbox exportieren, um sie zu teilen und Feedback einzuholen.
  • Otter.ai ist eine große Hilfe bei der Aufzeichnung und Transkription von Besprechungen. Sogar die Sprecher werden angegeben.
  • Mit Simon Says können Medien in 100 Sprachen transkribiert werden. Sie können Lesezeichen setzen, Transkripte mit Anmerkungen versehen und XML direkt in die Zeitachsen von Bearbeitungsprogrammen importieren.
  • Die Eolementhe-Integration von Videomenthe stellt sicher, dass Ersteller und Anbieter ihre Inhalte schnell für ein internationales Publikum aufbereiten können.
  • Gemeinsam mit Dropbox hilft Sprout Social Nutzern dabei, ihre Veröffentlichungen in sozialen Netzwerken zu optimieren, ihre Reichweite zu erhöhen und die Interaktion mit ihren Inhalten zu verbessern.

Außerdem können Sie mit Kaltura, Brightcove, Vimeo, InVision und vielen anderen beliebten Apps arbeiten.

Mehr Sicherheit für Ihre kreativen Inhalte 

OneDrive-Nutzer, die höhere Anforderungen in Bezug auf ihre Inhalte haben, greifen oft auf Nischen-Tools wie WeTransfer, Frame.io und andere zurück, um diese Lücke zu füllen. Im Vergleich zu Tools der Unternehmensklasse wie Dropbox bieten diese Apps jedoch oft weniger Sicherheit, Kontrolle oder Transparenz. 

Dropbox hilft Teams, Geschäftsinhalte in den verschiedensten Dateiformaten zu schützen, und unterstützt gleichzeitig die Zusammenarbeit und Produktivität. Zudem bietet die SSO-Integration IT-Administratoren eine nahtlose Identitätsverwaltung über Microsoft 365 und Dropbox hinweg.

Hier ein Überblick über die Sicherheitsfunktionen von Dropbox:

  • Verschlüsselung von Dateien, sowohl während der Übertragung als auch im Ruhezustand
  • Unterstützung für Enterprise Mobility Management
  • Identitäts- und Zugriffsverwaltung mit Active Directory, SSO und Unterstützung der zweistufigen Überprüfung
  • Dateiwiederherstellung und Versionsverlauf
  • Echtzeit-Benachrichtigungen

Dropbox + Microsoft: Gemeinsam geht es besser

Durch umfangreiche Integrationsfunktionen unterstützt Dropbox die Zusammenarbeit in Microsoft 365 und optimiert andere Microsoft-basierte Arbeitsabläufe.

Für Endnutzer:

  • Umfassende Integration von Windows Explorer
  • Integration von Desktop Office mit dem Dropbox-Badge
  • Office Online-Integration mit gemeinsamer Erstellung
  • Office Mobile-Integration
  • Dropbox-Add-on für Outlook
  • Integration in Microsoft Teams

Für IT:

  • Active Directory-Integration (Synchronisieren von Nutzern und Gruppen)
  • Azure AD-Integration (Synchronisieren von Nutzern und Gruppen)
  • ADFS-Integration (vor Ort oder in Azure) zur einmaligen Anmeldung
  • Microsoft Power Automate
  • Microsoft Cloud App Security
  • Die Dropbox-Verwaltungskonsole bietet IT-Administratoren umfassende Transparenz und Datenverwaltungsfunktionen für Dropbox.
  •  

Erleben Sie die Leistung von Dropbox.

Mit Dropbox noch besser arbeiten