So können Sie Familienfotos hochladen, organisieren und teilen

Speichern Sie Familienfotos in der Cloud, so sind Ihre Erinnerungen immer sicher und jederzeit abrufbar.

Familienfotos in einer Dropbox mit dem Namen „Familie“

Wissen Sie noch, wie es war, in der Familie gemeinsam Fotoalben anzuschauen und sich darüber zu freuen, dass sich jemand die Mühe gemacht hat, die Bilder alle sorgfältig einzukleben? Erinnern Sie sich noch an Fotos, die in Herzform ausgeschnitten waren, oder an die fein säuberlich eingetragenen Beschriftungen mit dem Datum am Seitenrand? Solche Fotoalben werden jetzt immer seltener und die Klebeecken halten auch nicht mehr wie sie es einmal taten. Sie liegen sicher verwahrt in Kartons, die Sie ab und zu zwischen Schränken, Keller und Garage hin- und hertragen. Das ist natürlich sehr emotional, aber die Bilder sind nicht jederzeit greifbar. 

Stellen Sie sich nun vor, Ihre ganze Familie kann jederzeit die Fotos Ihrer schönsten Momente in hoher Auflösung betrachten — und Sie die Ihrer Angehörigen ebenfalls. Das Beste am Speichern von Fotos online ist, dass sie sicher verwahrt bleiben und Sie sie nicht nur wunderbar ordnen, sondern auch jederzeit mit Ihren Lieben teilen können. Denken Sie daran, wie viele Schuhkartons Sie sparen, wie viel mehr Platz Ihnen zur Verfügung steht und wie Sie jederzeit Erinnerungen mit anderen teilen können.

Sammeln Sie Ihre Fotos in der Cloud

Wenn Sie Ihre Fotos in einen Cloud-Speicher wie Dropbox hochladen, können Sie sich darauf verlassen, dass Ihre Familienerinnerungen jederzeit sicher, immer zugänglich und teilbar sind.

Kamera-Uploads

Am einfachsten geht das, wenn Sie alle bereits vorhandenen Bilder von Ihren Mobilgeräten und der Kamera in Dropbox  automatisch hochladen. Kamera-Uploads haben den weiteren Vorteil, dass Dropbox die Dateien umbenennt. Die laufende Nummer wird in das Aufnahmedatum und die Uhrzeit geändert, sodass Sie sich wesentlich besser zurechtfinden. Eine Bilddatei mit dem „IMG_1801.jpg“ heißt dann zum Beispiel „26.04.2021 15:30:42.jpg“.

Und es gibt noch einen Pluspunkt: Wenn Sie Fotos und Videos mit ihrer vollen Auflösung in Dropbox sichern, können Sie sie von Ihrem Mobilgerät löschen und dort Speicherplatz freigeben.

Dateianfragen

Haben Sie schon einmal versucht, alle Fotos Ihrer Lieben von einer Hochzeit, einem Familientreffen oder einer Urlaubsreise zusammenzustellen? Anstatt mühsam einen Gmail-Thread mit all Ihren Verwandten und Freunden zu erstellen, senden Sie ihnen einfach eine  Dateianfrage und so können auch sie ihre eigenen Fotos direkt in Ihre Dropbox senden. Alternativ können Sie auch Ordner freigeben, auf den alle Zugriff haben. 

Alte Fotos einscannen

Sichern Sie auch Ihre alten Fotoabzüge und bewahren Sie sie so davor, traurig in einem Karton zu verblassen. Mit Dropbox Scan können Sie die Bilder direkt an Ihrem Mobiltelefon oder iPad in hochwertige PDF-Dateien umwandeln.

Integrierter Facebook-Transfer

Viele von uns haben jahrelang Facebook als Fotospeicher verwendet. Dank Integration der Facebook-App können Sie nun alle bei Facebook gespeicherten Foto- und Video-Galerien in Dropbox importieren und müssen sich nicht jedes Mal bei Facebook einloggen, um sie zu betrachten.

Synchronisierung mit Computern und Mobilgeräten

In Dropbox können Sie manuell einzelne Fotos oder Ordner auswählen, die in der Cloud gespeichert werden sollen. Nach der Synchronisierung können Sie dann von all Ihren Geräten darauf zugreifen.

Fotos organisieren, wie ein Profi

Nachdem Sie alle Ihre Familienfotos an einem Ort zusammengetragen haben, können Sie sich nun ein sinnvolles System für die Benennung und Archivierung überlegen.

Nicht benötigte Fotos und Duplikate löschen

Sicher haben auch Sie Dutzende alte Screenshots auf Ihrem Telefon gespeichert, die Sie gar nicht mehr benötigen und die nur unnötig Speicher fressen, stimmt's? Vor allem, wenn Sie die automatischen Kamera-Uploads nutzen, ist es unvermeidlich, dass solche nicht benötigten Fotos ebenfalls hochgeladen werden. Sehen Sie sich die Miniaturansichten der Vorschau an und Sie finden alle unerwünschten Fotos sofort.

Fotos in Ordnern organisieren

Anstatt die einzelnen Bilddateien umzubenennen, können Sie Ihre Fotogalerie auch in Ordnern organisieren. Das wirksamste Benennungssystem für Ordner, das von Privatnutzern ebenso wie von Profifotografen häufig genutzt wird, ist eine übergeordnete Aufteilung der Verzeichnisse nach Jahren. Darin können Sie dann zum Beispiel Unterordner für die einzelnen Monate anlegen. Und darin wieder weitere Unterordner für bestimmte Ereignisse, Reisen oder Anlässe. Beispiel:

Meine Fotos/2018/Januar 2018/Familientreffen 

Falls Sie nicht viele Fotos aufnehmen und auch keine Scans alter Abzüge hochladen, müssen Sie natürlich keine komplexe Ordnerhierarchie anlegen, sondern können die Unterordner auch direkt nach Ereignissen organisieren, wie zum Beispiel „Toms Babyfotos“.

Wenn Sie die Kamera-Uploads nutzen, ändert Dropbox automatisch die Dateinamen und ersetzt die laufende Nummer, wie zum Beispiel „IMG_1801.jpg", durch das Datum und die Uhrzeit der Aufnahme, wie „26.04.2021 15:30:42.jpg“. Mit dieser Namenskonvention als Basis können Sie auch mehrere Fotos von einem Tag auswählen und direkt in einem Ordner ablegen, zum Beispiel „26.04.2021 Wandern, wenn ich eigentlich arbeiten müsste“. Wenn Sie sehr viele Fotos haben, können Sie sie in Ihrer Ordnerstruktur nach Jahren und Monaten organisieren, wie zum Beispiel „Fotos/2021/26.04.2021 Wandern, wenn ich eigentlich arbeiten müsste“.

Umbenennen (sofern erforderlich)

Das Umbenennen von Dateien ist zeitaufwändig und häufig unnötig. Darum empfehlen wir Ihnen, Ihre Fotos zuerst in Ordnern zu organisieren. Wenn Sie Bilddateien dennoch umbenennen möchten, empfiehlt es sich eine Kombination aus Ort und Datum zu verwenden, wie zum Beispiel „Paris_Okt 2019_01.jpg". Sie können es auch noch spezifischer ausdrücken, zum Beispiel Paris_Okt 2019_Eiffelturm-Tour_01.jpg," oder Keywords einfügen, die als Tags die Suche erleichtern.

Fotos teilen und für andere freigeben

Nachdem Sie Ihre Fotos in die Cloud verschoben und organisiert haben, ist das Teilen mit Ihren Lieben genauso einfach, wie das  Freigeben eines Ordners mit E-Mails oder Textdokumenten. Sie können Familienmitgliedern und Freunden auch Bearbeitungszugriff auf einen freigegebenen Ordner erteilen, so können sie ihre eigenen Fotos ebenfalls leicht hochladen.

Ihr Team auf Dropbox Family

Mit dem neuen Dropbox Family-Abo können alle Personen Ihres Haushalts ihre Fotos im Ordner „Familienbereich“ teilen. Wenn Sie ein Abo gemeinsam mit Ihren Verwandten, Kindern und Geschwistern nutzen, bekommen Sie viel Speicher und sparen gleichzeitig viel Geld. Außerdem ist das eine tolle Möglichkeit, sich nah zu sein, auch wenn Sie geografisch gerade weit voneinander entfernt sind.

Dropbox-Benutzeroberfläche mit der Ansicht zum Teilen von Fotos

Bringen Sie Ihre Familie auch virtuell zusammen!

Jetzt Dropbox Family abonnieren