Kombination von Design und Daten zur Transformation der Sneaker-Branche

Die Illustratorin und Designerin Sophia Chang hat es sich zur Aufgabe gemacht, das Empowerment von Frauen in der Sneaker-Kultur voranzutreiben. Hier spricht sie in unserer Videoreihe „The Drop In“, die in Zusammenarbeit mit Wired Brand Lab produziert wurde, darüber, wie sie und ihr Team Dropbox verwenden, um gemeinsam an einer wirkungsvollen Umfrage zu arbeiten.

Jul 07, 2021
Die Möbeldesignerin Nicole Crowder bei der Arbeit an ihrem Laptop
Illustratorin und Designerin Sophia Chang arbeitet an ihrem Computer
Sehen Sie sich an, wie Dropbox verwendet wird, um gemeinsam an einer wirkungsvollen Umfrage zu arbeiten, die dabei helfen kann, die Sneaker-Branche für Frauen zu transformieren.

Von Sally Zhang

Sophia Chang ist in Queens, New York aufgewachsen und hat schon früh den Sneaker-Lifestyle für sich entdeckt. 

„Die Sneaker-Kultur hatte damals noch nicht einmal einen Namen, aber sie war stark von Musik, Kunst und Graffiti der Neunzigerjahre beeinflusst“, sagt Chang. „Man ist umgeben von wunderschöner Kunst, und Sneakers wurden zu etwas, zu dem ich mich einfach hingezogen fühlte.“ Außerdem muss man immer bereit sein, noch schnell bei grüner Ampel über die Straße zu laufen.“

Nach ihrem Bachelor-Abschluss in Illustration an der Parsons School of Design wollte Sophia ihre Fähigkeiten in einem Nischenmarkt einsetzen, der ihr am Herzen lag – der Sneaker-Kultur.

2019 lernte Sophia ihre heutige Geschäftspartnerin Romy Samuel bei einem Mode-Event in Los Angeles kennen. Als Romy erwähnte, dass sie einen Knotenpunkt für die internationale Sneaker-Community von Frauen schaffen wollte, war Sophia dabei. Das war der Start von Common Ace, einem kuratierten Online-Marktplatz, der sich auf Frauen und Streetwear spezialisiert hat.

„Verfügbarkeit und Vielfalt waren schon immer die größten Schwierigkeiten für Kundinnen in der Sneaker-Community“, sagt Sophia. „Mir ist aufgefallen, dass ich immer mehrere Tabs geöffnet hatte, durch die ich scrollen musste, um einen Schuh in der gewünschten Farbe zu finden, der dann aber nicht in meiner Größe zu finden war. Ich bin immer wieder an diese Grenzen gestoßen, also wollte ich einen Aggregator schaffen, der es uns ermöglicht, Produkte von verschiedenen Einzelhändlern auf der ganzen Welt zu beziehen, und so den Kundinnen die Möglichkeit geben, einzukaufen.“

Mit Daten Geschichten schreiben

Der erste Schritt zum Aufbau des Aggregators bestand darin, herauszufinden, was Frauen in der Sneaker-Branche wirklich wollen und brauchen. Sophia und Romy beschlossen, eine Umfrage zu starten, um Daten über die Kaufgewohnheiten von Frauen beim Kauf von Sneakern zu sammeln. Außerdem war es wichtig für sie, dass sie diese Daten nicht nur sammeln, sondern sie auch öffentlich mit ihrer Zielgruppe teilen, um anderen zu helfen, den kulturellen Raum mitzugestalten.

„Wir wollten für die Branche wirklich einen gewaltigen Effekt erzielen und auch andere Unternehmen ermutigen, mehr Forschung zu betreiben“, sagt Sophia. 

Das Team wirkte bei allen Schritten mit – von der Erstellung der Umfrage über die Veröffentlichung, den Erhalt und die Analyse der Ergebnisse bis hin zum Aufbau der Unternehmensgeschichte. Als Illustratorin und Designerin setzte Sophia die Ergebnisse der Umfrage in visuell ansprechende Social Media Posts um. Der gesamte Prozess war extrem kollaborativ.

„Da unser Team ortsunabhängig arbeitet, wirken die Mitglieder aus unterschiedlichen Städten bzw. Zeitzonen mit“, sagt Sophia. „Dropbox ist für uns ein wirklich großartiger Knotenpunkt, damit wir alle gleichzeitig arbeiten können und in der Lage sind, Dateien problemlos zu teilen.“

Sechs Monate nach Beginn des Projekts veröffentlichte das Team die Ergebnisse der Umfrage. Die Vorfreude war groß, und wir waren gleichzeitig auch aufgeregt und stolz. Dies ist erst der Beginn ihrer Reise.

„Wir wünschen uns eine Zukunft mit mehr Frauen als Designerinnen mit der Möglichkeit, die Produkte und Designs in vollem Umfang zu produzieren“, sagt Sophia. „Wir würden bei Schuhen für Frauen gerne eine höhere Verfügbarkeit sehen, egal ob es sich um echte Ladengeschäfte oder digitale Online-Plattformen handelt. „Wir wollen nur, dass die Bereitstellung weiter verbreitet wird.“

Dropbox unterstützt Sie und Ihr Team dabei, von überall aus zu arbeiten.

Mehr zu Dropbox-Funktionen